Sie sind hier: Start » Beiträge » Lerntipps » Belohnungen fürs Lernen

Belohnungen fürs Lernen

Schüler, Studenten und alle anderen Lernenden, die fleißig und ambitioniert arbeiten, werden in der Regel mit einer guten Note belohnt, sodass sich der ganze Aufwand am Ende bezahlt macht. Im Laufe der Zeit verliert man jedoch mitunter sein Ziel aus den Augen und fällt in ein regelrechtes Motivationsloch, weil das ganze Lernen ohnehin keinen Zweck zu haben scheint oder der ersehnte Schulabschluss noch in weiter Ferne liegt. Solche Durchhänger sind fast unvermeidlich, sollten aber dennoch möglichst schnell überwunden werden.

Lernende sollten sich also stets vergegenwärtigen, wofür sie lernen und dieses Ziel fokussieren. In Anbetracht der langen Schulzeit ist dies aber insbesondere für Schüler gar nicht so einfach, weshalb die Eltern hierbei unterstützend eingreifen sollten. Vor allem jüngere Kinder benötigen die Unterstützung ihrer Eltern und lassen sich durch diese relativ leicht motivieren.

Anreize schaffen

Den meisten Eltern ist durchaus bewusst, dass sie die Motivation ihres Kindes durch Anreize steigern können. Aus diesem Grund lockt ein Extra-Taschengeld bei guten Noten, sowie eine tolle Belohnung für ein gutes Zeugnis. Aber selbst wenn Eltern solche Anreize schaffen, ist dies noch keine Garantie für Lernerfolg. Zudem werden hierdurch lediglich die Resultate, aber nicht die Konsequenz und Ausdauer beim Lernen belohnt. Folglich sollten sich Eltern auch gewisse Belohnungen fürs Lernen überlegen und Fleiß beispielsweise mit besonderen Ausflügen oder Aktivitäten belohnen.

Ältere Schüler können sich selbstverständlich selbst Ziele setzen und Belohnungen festsetzen. So kann man sich beispielsweise motivieren, indem man sich nach der Erledigung der Hausaufgaben Freizeit gönnt und etwas unternimmt. Wenn das Lernen belohnt werden soll, empfiehlt es sich daher, Etappenziele zu definieren, um immer wieder einen Motivationsschub zu erhalten.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen?
Machen Sie es wie bereits 529 andere und tragen Sie sich
kostenlos in unseren Newsletter ein.

Leave a Comment

Weiterer Beitrag:

Ähnlicher Beitrag: